Tommy

2013 warst Du auf den tierfeindlichen Straßen Rumäniens ein sicherer Todeskandidat: Groß, dunkel und älter. Doch Du bist allen Kämpfen aus dem Weg gegangen und hast nicht nur überlebt, sondern Glück gehabt. Du freundlicher, sanfter Bär kamst zu Tina nach Wulmstorf, und durftest Dich an ihrer Hündin Cora orientieren.
Anfangs warst Du ängstlich, aber wir hörten: TOMMY schmust wie eine Katze (endlich Menschen!), frisst wie ein Scheunendrescher (Futter nur für mich?) und schnarcht wie ein Sägewerk (hmmm, Wohlbefinden). Dein Frauchen hat in einem extra Bloc über Deinen Alltag und Deine Fortschritte berichtet.

Viele Jahre konntest Du Dich weiter entwickeln, gabst Liebe und wurdest geliebt. Lange warst Du fit und gesund, aber schon vor einer Weile schwand Deine Kraft, verließ Dich die Lebensfreude, und nun bist Du ruhig, wie es Deine Art ist, über die Regenbogenbrücke gegangen. In Tina’s Armen! Auch wenn es abzusehen war, ist es doch zu früh, immer zu früh. 

Paul
CSÖPI