POLO

Außer unter der Bettdecke mochtest Du keine Wärme, liebtest Wasser, aber nur in der Natur. In Dir, großartiger POLO, hat sich vieles vereint. Nur wenn man weiß, dass Du in Südfrankreich geboren wurdest und schon kurz darauf dort sterben solltest, erträgt sich der Abschied von Dir ein klein wenig leichter. Dabei hat uns die Nachricht von Deinem Tod mit nur
8 Jahren tief getroffen.

Als wir Dich jungen Franzosen an Nina übergaben,
war es das perfekte Leben für Dich. Unser schöner, scheuer Grieche Henry war bereits dort, 3 weitere Hunde, Katzen und Pferde, dazu Nina als Tier-Mama auf ihrem idyllischen Hof. Du bautest Muskeln auf, bist gewachsen und wurdest als 77 cm großer Edelrüde zum Meuteführer, Chef im Ring … Henry Dein treuer Begleiter. Trotzdem bliebst Du immer der nette Hund, verschmust und freundlich, gern mal aufgedreht und temperamentvoll.

Ein Problem waren Deine langen, unten ausgestellten Beine, die Dir mit den Jahren schon zu schaffen machten. Akupunktur und Physiotherapie halfen, Umzug ins Hügelgelände und Gewichtszunahme bewirkten das Gegenteil. Doch Nina zog zurück auf den Hof, Du tanktest auf, die kleine Lotte kam dazu. Du schienst ein ewiges Leben zu haben. Stets hilfsbereit beim Ausschütteln von Decken, Brennholz tragen, sogar ein Motorrad konntest Du ziehen. Plötzlich bautest Du ab, wurdest krank, hattest Schmerzen, keine Maßnahme von Nina half, und alle mussten sich mit dem Abschied von Dir abfinden.

Nicht nur Henry leidet und vermisst Dich schrecklich, Du hinterlässt ein zerrissenes menschliches und tierisches Rudel,  das ein Leben ohne einen Schatz
wie Dich erstmal üben muss.

JAMIE
GINA