KYRA

Auch wenn es eine Wiederholung ist, dass der Tod immer zu früh kommt, so trifft es bei Dir genau den schmerzhaften Kern.

Als ich Dich, geliebte KYRA, aus der Tötungsstation in Ungarn holte, warst Du zwei Jahre alt. Voller Angst und Schrecken drücktest Du Dich fest in meinen Arm und zeigtest von Anfang an Deinen wundervollen Charakter, neuen Menschen keine alte Schuld nachzutragen. Du gabst nicht nur mir eine Chance oder Deiner Hundefreundin Polly, die im Notlager ihr Schicksal mit Dir teilte; Du schenktest Dein großes, freigiebiges Herz ganz und gar Brigitte in Porta Westfalica. Von da an war Dein Leben genau so, wie ich es mir für Dich gewünscht hatte.

Mit Deiner ruhigen, sanften und bescheidenen Art hast Du alle bezaubert und den Alltag Deiner Familie bereichert. Liebe hat Dich, KYRA, ausgemacht, Liebe hat man in Deiner Nähe immer gespürt ❤. Selten habe ich das bei einem Hund so stark empfunden.
Ich bin dankbar, dass ich noch im Juli bei euch war und Dich – souverän, schön und zugewandt – streicheln konnte.
Denn schon 8 Wochen später gab es Veränderungen mit diffusen Diagnosen. Bei ersten Anfällen wurde Epilepsie vermutet, der schwellende Bauch brachte andere Annahmen. Brigitte war mit Dir in Kliniken, bei Tierärzten und tat alles Menschenmögliche. Auch wir suchten nach Hilfe für Dich. Dann kam der Tag, an dem ich die verzweifelte Brigitte unter Tränen bat, Dich zu erlösen. Der Verdacht Hirntumor verstärkte sich, Dein Leiden nahm zu, Du erkanntest Brigitte nicht mehr, wurdest ein anderes Wesen, das sich verkroch und signalisierte, nicht mehr hier sein zu wollen. Noch vor Deinem 7. Geburtstag hast Du uns verlassen – der Gedanke löst sofort wieder Tränen aus.
Deine Menschen sind in ein tiefes Loch gestürzt, ertragen kaum die Leere, die ohne Dich jeden Winkel füllt. Trauer liegt wie ein Schleier über allem.
Doch jetzt hast Du Deine große Kraft der Liebe über den Regenbogen getragen und alle um Dich herum glücklich gemacht, so wie es Deine Art ist.
Hab Dank KYRA für jede Minute in unserer Welt.  Deine Alida

Götterbote