ALAI

Oh,  ALAI,  mein lieber, lieber Junge.  Jeder Tod eines Schützlings schmerzt  und hinterlässt diese spürbare Leere. Doch bei Dir ist es noch schlimmer; unser Band war eng,  und unser gemeinsamer Weg sehr intensiv. Wir wollten Dein Leben so schön wie möglich machen, um Dich das,  was man Dir angetan hat,  vergessen zu lassen.  Man hat Dich  in Spanien  taub getreten,  Dich kleinen  Kerl   so  schwer   misshandelt,  dass  überall  schlimme  Spuren  zurückblieben.   Darum  haben  wir alles  medizinisch und menschlich Mögliche  für Dich getan.
So   sehr   hatte   ich   mir   einen   lieben   Menschen  gewünscht, der Dich adoptiert, doch  niemand  wollte  Dich,  nicht  ahnend,  was  ihnen  entging.  Du,   ALAI,  gehörst zu den zauberhaftesten und wundervollsten Geschöpfen, die ich je kennen lernen durfte.

Alles an Dir war Liebe, die Du so großzügig verschenkt hast.  Ohne  Scheu  oder  Wut  gegenüber Menschen, was nach  Deinen  Erfahrungen  verständlich  gewesen wäre.  Aber  in  Deinem  geschundenen Körper  schlug ein riesiges, warmes Herz für alle.  Nun steht es still … So klaglos wie immer  bist  Du  über den  Regenbogen gegangen  und  wirst  im  Herzen von jedem  bleiben,  der Dich gekannt hat. Ach, ALAI,  ich bin so traurig und werde Dich nie vergessen. Deine Alida

MACHERANO, Superboy
Florin