Rex

Er war 5 Jahre im Tierheim, und nun seit fast 2 Jahren in einer Pension, wer gibt ihm endlich eine Chance ?Als wir Rex im November 2011 in Torre besuchen konnten, standen uns Tränen in den Augen, der Blick in Rex Augen sagten mehr als tausend Worte. Nichts erwartet er mehr vom Leben, hat er von diesem auch nie die Sonnenseite kennen lernen dürfen. 5 Jahre lebt Rex nun schon in seinem 6 qm Betonzwinger, 5 Jahre Tierheimstress, kein Grashalm, kein Baum, keine Wiese zum wälzen, kein Feld zum laufen. Wenn er Glück hat findet sich alle 2 Wochen ein Helfer der ihn eine halbe Stunde ausführt, alle 2 Wochen, eine halbe Stunde. Ansonsten Tag ein Tag aus sitzt und liegt er in seinem kleinen Zwinger, er hat viele kommen und gehen sehen, am Anfang vielleicht noch mit der Hoffnung dass auch für ihn irgendwann der große Tag kommt, seine Zwingertür sich öffnen wird und er diesen verlassen kann, für immer. Jahrelang hat er gehofft, von Tag zu Tag, Monat für Monat und Jahr für Jahr wurde ihm diese Hoffnung immer mehr genommen. Seine Seele zerbrach, jeden Tag ein kleines bisschen mehr. Wofür lohnt es sich noch zu warten? Rex kam mit knapp 2 Jahren ins Tierheim, stark misshandelt hat er nie die menschliche Wärme und Fürsorge spüren dürfen die so vielen anderen Hunden zukommt.

Er hat angefangen Vertrauen zu fassen in seine Pflegerin Patricia, er wollte seine Chance nutzen, hatte die Hoffnung das alles gut wird. Er hat sich sooo gut entwickelt, belohnt wird er hierfür nicht. Ganz im Gegenteil, jeden Tag wird es schwerer für ihn, was hält ihn noch am leben, worüber sollte er sich noch freuen?! Wir wollen die Hoffnung nicht aufgeben, er soll seine Chance bekommen, wir würden so gerne ein Funkeln in seinen Augen sehen. Wir würden ihm so sehr einen warmen Schlafplatz wünschen, einen Menschen dem er vertrauen kann, ein Zuhause welches er nie besessen hat. Rex Tierheimzeit hat ihn geprägt und Menschen die ihm eine Chance geben sollten Zeit und Geduld haben dass er sich an sein „neues“ Leben gewöhnen kann. Wer gibt ihm die Chance ein einziges Mal in seinem Leben Glück zu haben, eine Chance zu zeigen dass er so sehr verdient hätte ein Zuhause zu haben. Wir wollen ihn nicht im Stich lassen, wer gibt Rex die erste und wahrscheinlich letzte Chance in seinem Leben endlich einmal die Welt zu sehen, keine Gitterstäbe und Beton. Eine gebrochene Hundeseele die durch Menschen gebrochen wurde, wo sind die Menschen die ihn seine seelischen Wunden verheilen lassen ?!

Mona
Roca-Lena