Ängstliche AVA

Eine Familie möchte AVA adoptieren. Noch ist nicht alles geklärt, aber es sieht gut aus und wäre wunderbar für AVA.

Wir Menschen müssen AVA  jetzt zeigen, dass ihr Leben schön sein kann. Sie ist  ca. 2 Jahre,  etwa  55 cm und kommt aus einem spanischen Messie-Haushalt. Der Mann häufte Hunde an, ohne Gesundheitskontrolle, ohne Verantwortung, ohne Geld.
AVA hing angekettet vor einer Hütte, man sieht jetzt noch ihre Narben. Was tut man diesen Tieren an…
Aber trotz übler Vergangenheit zeigte AVA nach ihrer Rettung sofort Dankbarkeit, Lernbereitschaft  und  Freundlichkeit. Man braucht nur in ihre Augen zu sehen.
Noch reagiert sie ängstlich auf Neues, liebt aber Streicheln und Leckerli, sodass die Angst schnell vergessen ist.
AVA versteht sich sehr gut mit anderen Hunden und läuft schon recht brav an der Leine.
Hoffentlich
bekommt diese besondere Hündin bald die Chance auf ein schönes Leben bei lieben Menschen!

 

Kleine, scheue KIKI
Die Geschichte von PANCHO